619,74 Euro fließen an Kinderhospiz


Die Kunden vom E-Center Köhler hatten in den letzten Monaten die Möglichkeit, beim Warten an der Kasse etwas Gutes zu tun und etwas Geld in die kleinen Spendenboxen für das Kinderhospiz Mitteldeutschland zu werfen. Und davon machten auch viele Kunden Gebrauch und so kam wieder ein stattlicher Betrag von 619,74 Euro zusammen, der vor Kurzem an Vertreter der Einrichtung übergeben würden. „Wir sind von der Arbeit des Kinderhospiz Mitteldeutschland dermaßen überzeugt, dass wir auch weiterhin für den Verein sammeln werden“, so Christiane Rapp. „Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern für ihre tolle Unterstützung – ohne sie wäre das Ganze nicht möglich!“ Über 40.000 Kinder- und Jugendliche sind in Deutschland von einer tödlichen, lebenslimitierenden Krankheit betroffen. Das Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland gibt den betroffenen Familien die Möglichkeit, bis zu 28 Tage im Jahr hier zusammen einzuziehen. Über 950 betroffene Familien aus dem gesamten Bundesgebiet nutzten seit November 2011 die Einrichtung.

 

 

 

 

Interview:                  „Die liebevolle Hilfe ist beispielgebend!“

Stephan Masch ist ehrenamtliches Vorstandmitglied und Pressesprecher beim Kinderhospiz Mitteldeutschland.

Wofür wird das gespendete Geld verwendet?

Um die intensive Pflege der betroffenen Kinder und Jugendlichen sowie die Betreuung der gesamten Familie sicherstellen zu können, sind wir auf ein Höchstmaß von Spenden angewiesen. Jährlich werden mehr als 1.250.000 Euro Spenden hierfür benötigt. Aktuell übernehmen die Krankenkassen nur einen Teil der Pflege- und Betreuungskosten. Noch im Jahr 2018 planen wir den Start des dringend erforderlichen Ausbaus des Kinder-und Jugendhospizes, da die Nachfrage stetig steigt. So sollen in einem noch unsanierten Nebengebäude neue Gästezimmer, Therapieräume, Gemeinschafts- und Sozialräume sowie eine Holzwerkstatt entstehen. Hierfür werden zusätzliche 1.000.000 Euro Investitionskosten benötigt. Leider stehen hierfür derzeit keine staatlichen Förderungen zur Verfügung, dieses Vorhaben muss ebenso durch Spenden sichergestellt werden.

Wie wichtig sind solche Spenden für die Arbeit des Kinderhospiz?

Spenden sind für unsere Arbeit existenziell. Ohne diese könnten wir unser Hilfsangebot nicht aufrecht erhalten. Dabei zählt jeder Euro – jede Spendenaktion hilft.  Jede Spende kommt direkt bei der Pflege und Betreuung der vielen betroffenen Familien an. Die liebevolle Hilfe der Kunden, Mitarbeiter und auch der Geschäftsführung vom E-Center Köhler ist dabei beispielgebend! Wir sind sehr dankbar für das Vertrauen.

Wie viele Kinder und Familien werden jährlich von Ihrer Einrichtung betreut?

Seit der Einweihung unserer „Herberge des Lebens“ im Jahr 2011 haben weit über 1.000 Familien, aus dem gesamten Bundesgebiet, unser Hilfe in Anspruch genommen. Zurzeit haben wir in Ferienzeiten 2 Jahre Wartezeit um einen Platz für einen zweiwöchigen  Entlastungsaufenthalt bei uns zu bekommen.