Regionale Eier vom Biohof Henkel


Seit 2002 bewirtschaften Heidrun und Gerhard Henkel als Naturlandbauern das Rittergut Binsförth im schönen Fuldatal in der Nähe von Melsungen. Das Rittergut ist bereits über 400 Jahre alt – seit 1991 wird es biologisch bewirtschaftet, ohne Kunstdünger und Spritzmittel. „Darauf sind wir sehr stolz und bewirtschaften gemeinsam mit Praktikanten und Auszubildenden die ca. 80 ha des vielseitigen Vollerwerbsbetriebes nach den Richtlinien des Naturland-Verbandes“, erzählt Heidrun Henkel.

Im Zentrum aller Naturland Richtlinien steht ein ganzheitlicher Ansatz, nachhaltiges Wirtschaften, praktizierter Natur- und Klimaschutz, Sicherung und Erhalt von Boden, Luft und Wasser sowie der Schutz des Verbrauchers. „Unsere Praktikanten und Auszubildenden müssen bei uns nicht einfach nur jeden Tag ihre Aufgaben erfüllen, viel wichtiger ist es uns, dass wir unser Wissen, die Arbeitsschritte und Abläufe weitergeben, von der Junghenne bis zum Ei im Lebensmittelgeschäft“, so die Landwirtin.

Die schöne Natur rings um den Hof prägt das Leben der Familie Henkel – biologische Landwirtschaft ist der Lebensgrundstein. Heidrun Henkel: „So zählen wir zu den ersten Bio-Bauern, die biologische Landwirtschaft umsetzten - die diese mit Idealismus lebten. Mit unserem Rittergut haben wir dafür den optimalen Ort gefunden dieses Lebensgefühl mit unseren Tieren zu teilen. Gemüse wächst bei uns in der Aue und biologisches Getreide als Futtermittel für unsere Tiere bauen wir ebenfalls selbst an.“

Die Hühnerladies des Hofes führen ein Leben, wovon jedes Huhn nur träumen kann – ob im Mobilstall mit viel Platz, im hellen Wintergarten oder auf den grünen Wiesen rund um Binsförth mit Blick auf die Fulda bis hin nach Melsungen – die Bio-Mobilstall-Hühnerladies können sich frei bewegen. Belohnt werden wir legen jeden Tag mit einem frisch gelegten Ei – eine Wahnsinns-Aufgabe für ein kleines Huhn – umso wichtiger, dass die Familie Henkel sie alle persönlich kennt. Denn: Nur ein glückliches Huhn legt ein gutes Ei. Das schmeckt und sieht man: Sie erkennen die Bio-Eier an der goldgelben Farbe des Eigelbs.

„Bei unseren Hühnern sind wir in netter Gesellschaft – beim täglichen Eier einsammeln laufen sie neugierig um uns herum und erzählen uns wilde Hühner-Geschichten. Das ist ein ganz tolles Gefühl und wir sind auf jedes einzelne Huhn sehr stolz“ erklärt Heidrun Henkel. Die Eier werden frisch verpackt, sodass das Bio-Produkt direkt über die eigene Packstelle an den Lebensmitteleinzelhandel übergeben werden kann. Die Eier werden in eigens gestalteten Eierschachteln mit weißem Huhn geliefert, dennoch sind die Hof-Hühner sind nicht nur braun – so sind auch in jeder Eierpackung einen Mix aus braunen und weißen Eiern.

Doch nicht nur Hühner haben ein idyllisches Zuhause auf dem ehemaligen Rittergut. Auch eine Mutterkuhherde mit 25 Tieren sowie einem Zuchtbullen lebt an Steilhängen, sie grasen auf den Bergweiden im schönen Fuldatal. Im Winter befinden sich unsere Tiere im Strohstall mit Auslauf. Die gesamte Nachzucht wird gemästet. Artgerechte Haltung, schonende Behandlung sowie stressfreie Schlachtung stehen bei an oberster Stelle. Auch eine Rotte Schwäbisch-Hällischer-Bio-Schweine können sich frei bewegen, sie leben auf einer Wiese am Fluss zwischen Bäumen und Wildblumen. Die Tiere können toben, wühlen und spielen, genießen Licht, Luft und Freiheit – sie können einfach Schwein sein.

Egal ob Huhn, Schwein oder Kuh – Qualität und viel Liebe zum Tier sind für Familie Henkel selbstverständlich. Heidrun Henkel: „Wir schenken unseren Tieren ein würdevolles Leben und einen liebevollen Umgang. Freude an der Arbeit steht bei uns jeden Tag an erster Stelle und ist oberstes Gebot.“