Morris Coffee, Kaffeewerk Hundeshagen


Hinter der Marke Morris Coffee steht die 2001 gegründete Firma „GetAB Getränkeautomatenservice Beume“, die sich anfangs auf die Aufstellung von Kaffee-, Snack- und Kaltgetränkeautomaten in der Industrie, Verwaltungen, an Schulen und bei Bildungsträgern spezialisiert hatte. Die verwendeten Kaffees in den Automaten wurden von den bekannten  Groß-Röstereien bezogen, doch die Qualität wurde im Laufe der Jahre immer schlechter, so Morris Beume, Geschäftsführer und Kaffeeröster des Unternehmens. Im Sommerurlaub 2015 kam den beiden dann die Idee: „Warum rösten wir den Kaffee dann nicht einfach selbst?“ Gesagt, getan: Im Oktober wurde ein Kaffeeröster mit einer 15 Kilogramm Chargengröße bestellt und im November Abschlüsse zum „IHK Spezialitäten-Röster“ sowie „IHK Kaffeesommelier“ erfolgreich gemeistert. Durch die nun bessere Qualität des Kaffees stiegen die Umsätze der Automaten und der Verkauf der verschiedenen Kaffeesorten an Großkunden nahm stark zu, sodass die Menge des selbstgerösteten Kaffees innerhalb kurzer Zeit um mehr als 50 Prozent anstieg. Es gab zunehmend mehr private Anfragen nach dem Kaffee, sodass die logische Schlussfolgerung war, mit Kaffeesorten wie Mexiko, Brasilien, Guatemala und Kenia im regionalen Einzelhandel wie im E-Center Köhler präsent zu werden. Am 7. März 2016 folgte die Markeneintragung „Morris Coffee, Kaffeewerk Hundeshagen“. Aktuell werden 15 Tonnen jährlich geröstet, Tendenz stark steigend.